Veranstaltungshinweis

EFODON-München:

ACHTUNG!!!
Unsere Veranstaltungen finden irgendwann
wieder im
Landgasthof "Alter Wirt",
Hauptstraße 68 in Hallbergmoos
(bei München)
statt.
(Info)

Bis auf weiteres
keine
Veranstaltungen
mehr!


(Info und weitere Veranstaltungen
siehe hier)


SYNESIS-Magazin
Nr. 2/2021 erscheint demnächst:

SYNESIS-Magazin Nr. 2/2021

EFODON-BÜCHER

NEU!

50 Jahre Mondlandungsmärchen!

Formenenergie
Nähere Info hier klicken
Nähere Info hier klicken
Das keltische Nachrichtensystem
Nähere Info hier klicken
Werden Sie Mitglied im EFODON e.V.!
Der EFODON e. V. ist ein seit 1990 eingetragener gemeinnütziger Verein für wissenschaftliche Zwecke.
Der Zweck unseres Vereins ist die Beschäftigung mit Themen, die bisher durch
das Raster der Wissenschaften fielen.
Wir erforschen Themen, die über unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
Aufschluss geben, aber leider von der offiziellen Wissenschaft bisher wenig beachtet oder gar ignoriert werden.
Unsere Forschungsergebnisse werden als Bücher, in unserem SYNESIS-
Magazin oder durch Vorträge der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Wir würden uns freuen, wenn Sie bei uns Mitglied oder SYNESIS-Abonnent werden (die Zeitschrift ist im Mitgliedsbeitrag enthalten). HIER kommen Sie zum Anmeldeformular (PDF-Datei)

... und nicht vergessen:

Es werden immer wieder mal (von wem auch immer) Spam-Emails
mit Absendername xyz@efodon.de versendet! 

Diese Emails stammen NICHT von uns!

Wenn Sie solche Emails erhalten, löschen Sie diese bitte sofort!
Man weiß nie, ob darin nicht Viren, Trojaner oder schlimmere Schadsoftware verborgen ist!

(Inhaltsinfo hier klicken)


Hinweis:

Unsere Homepage enthält keinerlei Schadsoftware oder Viren!

Alle auf unserer Homepage veröffentlichten Beiträge und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Eine nicht private Verwendung oder Verlinkung kann genehmigt werden, allerdings nur nach einer Anfrage unter "vorstand @ efodon.de".





NEIN!!!

Bis auf weiteres keine Vorträge mehr!

Da hatten wir gehofft, endlich wieder Vorträge anbieten zu können. Klar, im Oktober hatte es tatsächlich einmal geklappt. Aber die uns regierenden Machthaber sind der Meinung, dass u. a. Vorträge verboten werden müssen, Corona muss für alles herhalten.

Wir geben jedoch die Hoffnung nicht auf, irgendwann wieder Vorträge anbieten zu können.

Der Vorstand des EFODON e. V.


Die Sintflut

Sie steckt uns noch heute in den Knochen, bzw. geistert durch unsere Träume. Dabei nimmt die offizielle Wissenschaft kaum Kenntnis davon. Politik, Region und Geheimgesellschaften scheinen eine objektive Erforschung erfolgreich zu verhindern.

Das soll uns jedoch nicht daran hindern, selbst zu recherchieren und nachzufragen. Wir haben daher eine Artikelserie mit dem Titel „Vorwärts in die Vergangenheit“ aufgelegt.  Wir werden in jeder der folgenden SYNESIS-Magazine einen Artikel bringen, der in unser Schema hineinpasst. Es schreiben immer andere Autoren, je nachdem, wer zum Thema etwas zu sagen hat. Wir gehen zunächst bis zur Sintflut zurück. Bis dahin stehen die Artikel. Für die Zeit vor der Sintflut und der existierenden Kulturen gibt es schon Vorstellungen, aber noch kein festes Schema. Sehen wir erst einmal, wie weit wir kommen.

Der erste Artikel in Heft Nr. 1/21 stammt von Gernot L. Geise mit dem Titel. „Die alten Ägypter konnten keine Pyramiden bauen“. Damit wird die offizielle Lehrmeinung der Ägyptologen infrage gestellt.

Es wird in Heft Nr. 2/21 ein Artikel von Harald Lanta folgen, der sich mit dem Thema befasst, wer die Pyramiden baute, wenn nicht die Ägypter.

Seien Sie also gespannt.

Zur Info: Um die Artikel lesen zu können, müssen Sie kein EFODON-Mitglied sein. Auch Einzelhefte können bei uns erworben werden. (redaktion@efodon.de)

.

Bild: Der Tag vor der Sintflut. Noch ist die Welt heil, aber am Himmel fliegt schon der Himmelskörper auf die Erde zu. Die Menschen beobachten von einem Felsen aus, wie der Komet anfliegt. Sie wissen nicht, dass ihr Ende naht. Bild des englischen Malers John Martin von 1840, aus „John Martin - 32 Kunstwerke – Malerei“ (wikiart.org).