Veranstaltungshinweis

EFODON-München:

ACHTUNG!!!
Unsere Veranstaltungen finden irgendwann
wieder im
Landgasthof "Alter Wirt",
Hauptstraße 68 in Hallbergmoos
(bei München)
statt.
(Info)

Bis auf weiteres
keine
Veranstaltungen mehr!


(Info und weitere Veranstaltungen
siehe hier)


SYNESIS-Magazin
Nr. 4/2021 ist erschienen:

SYNESIS-Magazin Nr. 2/2021

EFODON-BÜCHER

NEU!

50 Jahre Mondlandungsmärchen!

Nähere Info hier klicken
Das keltische Nachrichtensystem
Nähere Info hier klicken
Werden Sie Mitglied im EFODON e.V.!
Der EFODON e. V. ist ein seit 1990 eingetragener gemeinnütziger Verein für wissenschaftliche Zwecke.
Der Zweck unseres Vereins ist die Beschäftigung mit Themen, die bisher durch
das Raster der Wissenschaften fielen.
Wir erforschen Themen, die über unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
Aufschluss geben, aber leider von der offiziellen Wissenschaft bisher wenig beachtet oder gar ignoriert werden.
Unsere Forschungsergebnisse werden als Bücher, in unserem SYNESIS-
Magazin oder durch Vorträge der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Wir würden uns freuen, wenn Sie bei uns Mitglied oder SYNESIS-Abonnent werden (die Zeitschrift ist im Mitgliedsbeitrag enthalten). HIER kommen Sie zum Anmeldeformular (PDF-Datei)

... und nicht vergessen:

Es werden immer wieder mal (von wem auch immer) Spam-Emails
mit Absendername xyz@efodon.de versendet! 

Diese Emails stammen NICHT von uns!

Wenn Sie solche Emails erhalten, löschen Sie diese bitte sofort!
Man weiß nie, ob darin nicht Viren, Trojaner oder schlimmere Schadsoftware verborgen ist!


(Inhaltsinfo hier klicken)


Hinweis:

Unsere Homepage enthält keinerlei Schadsoftware oder Viren!

Alle auf unserer Homepage veröffentlichten Beiträge und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Eine nicht private Verwendung oder Verlinkung kann genehmigt werden, allerdings nur nach einer Anfrage unter "vorstand @ efodon.de".



Vielleicht doch?

Wir warten ab und hoffen, bald wieder Vorträge anbieten zu können!

Im letzten Oktober (2020) hatte es tatsächlich einmal geklappt. Aber unsere Regierung war danach der Meinung, dass (nicht nur unsere) Versammlungen verboten werden müssen, Corona muss für alles herhalten. Demgemäß hoffen wir, dass wir wie voriges Jahr ab Oktober wieder Vorträge und auch die Jahreshauptversammlung abhalten können.

Der Vorstand des EFODON e. V.


Liebe EFODON-Freunde und Interessierte,

Wer ist schuld
an der Klimaerwärmung?

Die Bundestagswahl im September naht. Die Parteien basteln an ihrem Profil. Bei allen ist verankert, dass wir, Sie und ich, schuld am Anstieg der Temperatur auf der Erde seien. Wir sind Klimakiller, weil wir zu viel Kohlendioxid produzieren. Wer nicht daran glaubt, wird als „Klimaleugner“ beschimpft. Sie werden also bei der Wahl Ihrer Partei im September entscheiden müssen, wer Sie und die Welt rettet, wer Sie am wenigsten beschimpft, und wer Ihnen mit dem Thema CO2 am tiefsten in die Tasche greift. Aus diesem Grund haben wir in unserer neuesten Ausgabe des SYNESIS-Magazins Nr. 4/2021 einen Artikel von Axel Klitzke eingestellt, der Ihnen in der CO2-Frage Entscheidungshilfe bietet.

Die Politik stellt die Frage: Wer, und nicht was ist schuld. Wenn es nach den Klimaaktivisten und den Grünen geht, sind wir das, die Menschen, bzw. die unkontrolliert vor sich hin lebenden Menschen. Die Menschen sind wissenschaftsgläubig. Die Wissenschaft ist geldgläubig. So geben die einen uns die Angst, die anderen nehmen unser Geld. Welch eine Symbiose!

Der Feind Kohlendioxid ist erkannt. Man hat ihn sich ausgesucht, weil er relativ leicht zu beherrschen ist und sich dazu eignet, kräftig Kapital zu generieren. Dass uns das nicht helfen wird, aus der Klimamisere herauszukommen ist eine andere Sache.

Ich mag gern zugeben, dass Kohlendioxid und andere Treibhausgase einen kleinen Teil zur Erwärmung beitragen. Entscheidend ist jedoch allein unser Sonnensystem mit seinen Veränderungen.

Darüber schreibt Axel Klitzke in seinem Artikel von 2012. Keine Angst, der Artikel ist keinesfalls veraltet! Im Gegenteil, er ist aktueller denn je, jetzt, wo die klimatischen Klimawellen hoch branden und unsere Kassen leer spülen werden. Lesen Sie ihn bitte genau. Ich glaube nicht, dass Sie dann noch zur nächsten Klimademo gehen oder Frau Baerbock wählen.

Verstehen Sie mich nicht falsch. Wir müssen Vorsorge treffen. Wir müssen auch unsere Energiegewinnung umstellen, keine Frage. Aber bitte nur mit einer sauberen und ehrlichen Analyse. Nur dann haben wir die Chance, die nächste Klimakrise zu überstehen.

Ich fragte, was und nicht wer ist schuld, dass es auf der Erde immer wärmer wird. Sehen Sie die wirkliche Ursache im nachfolgenden Bild „Darstellung der interstellaren Wolke“. Dieses hochenergetisch-plasmatische Feld beeinflusst unseren Planeten – und auch andere – nachhaltig. Warum sagt die Politik nichts darüber? Fragen Sie einmal Ihren Abgeordneten!

(Darstellung der interstellaren Wolke durch die NASA)

Danach lesen Sie den kompletten Artikel im SYNESIS-Magazin Nr. 4/2021, Seiten 6-11.

(Wilfried Augustin)