Veranstaltungshinweis

EFODON-München:

ACHTUNG!!!
Unsere Veranstaltungen finden irgendwann
wieder im
Landgasthof "Alter Wirt",
Hauptstraße 68 in Hallbergmoos
(bei München)
statt.
(Info)

Bis auf weiteres
keine
Veranstaltungen mehr!


(Info und weitere Veranstaltungen
siehe hier)


SYNESIS-Magazin
Nr. 1/2022 ist erschienen:

SYNESIS-Magazin Nr. 2/2021

EFODON-BÜCHER

NEU!

50 Jahre Mondlandungsmärchen!

Nähere Info hier klicken
Das keltische Nachrichtensystem
Nähere Info hier klicken
Werden Sie Mitglied im EFODON e.V.!
Der EFODON e. V. ist ein seit 1990 eingetragener gemeinnütziger Verein für wissenschaftliche Zwecke.
Der Zweck unseres Vereins ist die Beschäftigung mit Themen, die bisher durch
das Raster der Wissenschaften fielen.
Wir erforschen Themen, die über unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
Aufschluss geben, aber leider von der offiziellen Wissenschaft bisher wenig beachtet oder gar ignoriert werden.
Unsere Forschungsergebnisse werden als Bücher, in unserem SYNESIS-
Magazin oder durch Vorträge der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Wir würden uns freuen, wenn Sie bei uns Mitglied oder SYNESIS-Abonnent werden (die Zeitschrift ist im Mitgliedsbeitrag enthalten). HIER kommen Sie zum Anmeldeformular (PDF-Datei)

... und nicht vergessen:

Es werden immer wieder mal (von wem auch immer) Spam-Emails
mit Absendername xyz@efodon.de versendet! 

Diese Emails stammen NICHT von uns!

Wenn Sie solche Emails erhalten, löschen Sie diese bitte sofort!
Man weiß nie, ob darin nicht Viren, Trojaner oder schlimmere Schadsoftware verborgen ist!


(Inhaltsinfo hier klicken)


Hinweis:

Unsere Homepage enthält keinerlei Schadsoftware oder Viren!

Alle auf unserer Homepage veröffentlichten Beiträge und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Eine nicht private Verwendung oder Verlinkung kann genehmigt werden, allerdings nur nach einer Anfrage unter "vorstand @ efodon.de".



Wann?

Wir warten weiter ab und hoffen,
bald wieder Veranstaltungen anbieten zu können!

Im Oktober 2020 hatte es tatsächlich einmal geklappt. Aber unsere Regierung war danach der Meinung, dass (nicht nur unsere) Versammlungen verboten werden müssen, Corona muss für alles herhalten. Demgemäß hatten wir gehofft, dass wir im letzten Jahr wie 2020 ab Oktober wieder Vorträge und auch die Jahreshauptversammlung abhalten können. In 2020 erzählte man uns, spätestens zum Sommeranfang 2021 sei der ganze Corona-Spuk vorbei. Es war leider ein Trugschluss. Wir können keine Veranstaltungen abhalten, wenn nur Geimpfte, Genesene oder (negativ) Getestete (2G plus) eingelassen werden können. Also können wir nur abwarten, wann die Corona-Maßnahmen endlich zurückgenommen werden.

Der Vorstand des EFODON e. V.


Neues Jahr 2022

Wir wünschen Ihnen wirklich ein neues Jahr, im Sinne von neu oder besser, denn das alte 2021 war ja wirklich verhunzt. Nun haben wir 2021 hinter uns gelassen. D. h. das Jahr hat sich bewegt. Wir konnten es ja nicht. Wir sind ja eingesperrt.

Nun sind jedenfalls sechzehn Jahre Merkel überstanden und wir haben eine neue Regierung. Wir nennen sie Ampelkoalition. Das klingt bunt und schön und alles wird besser.

Entschuldigung, wachen Sie auf, leider sind die Hintermänner die gleichen geblieben! Das Spiel und die Regeln haben sich nicht verändert. Darum mit dem Mut der kleinen Mäuse nehmen wir das neue Jahr hin, wie es kommt und versuchen das Beste daraus zu machen.

Das bedeutet für unser EFODON-Vereinsleben: Maske auf und durch!

Wir arbeiten intensiv weiter. Das erste SYNESIS-Magazin 2022 ist fertig, wie immer mit spannenden Beiträgen. Unseren Dank an alle unsere Mitstreiter und Autoren für die Arbeit im letzten Jahr und das was im kommenden Jahr noch zu erwarten ist.

Wir weigern uns auch weiterhin eingesperrt zu sein. Wir werden – im Rahmen der jeweiligen Verordnungen – auch wieder eine EFODON-Exkursion planen. Die Exkursionsdaten werden wir rechtzeitig in unserem SYNESIS-Magazin bekannt geben.

Bei der Vorplanung dazu ist uns wieder aufgefallen, welchen Schatz an historischen Plätzen wir in Deutschland haben. Unbekannte frühgeschichtliche Zeugnisse, Megalithanlagen, Burganlagen bis hin zu geheimnisvollen zeitgeschichtlichen Bauten geben Stoff für spannende Exkursionen, Recherchen und Artikeln. Wir müssen gar nicht hinaus aus unseren Grenzen.

Es wird uns also nicht langweilig werden.

Also, auf geht’s, wie auf folgendem Bild. (Wilfried Augustin)

BILD

Bild aus einem Prager Museum „Don´t worry, be happy“ des Künstlers Milan Kunc, geb. 1944